3 Wege zur Sollwertermittlung der Riemenspannung

Mit dem TRUMMETER steht ein hervorragendes, leicht zu bedienendes Einstellinstrument für die Riemenspannung zur Verfügung. Allerdings ist es für den Anwender notwendig den Sollwert zu wissen, mit dem der Riemen optimal eingestellt werden soll.

Sollwertberechnung-Riemen

Wir schlagen 3 Möglichkeiten zur Ermittlung dieses Sollwertes vor:

  1. Berechnung der notwendigen Riemenspannung durch den Maschinenkonstrukteur. Dieser legt den Sollwert im Rahmen der Auslegung der Riemen und Wälzlager fest.
  2. empirisch: dies bietet sich vor allem bei älteren Maschinen an. Die Maschine wird von einem erfahrenen Mitabeiter eingerichtet, der schon öfters auf Grund seiner Erfahrung eine optimale Einstellung herausgefunden hat. Der Wert wird nach der Einstellung gemessen und an der Maschine für alle zukünftigen Riemenspannungseinstellungen notiert.
  3. Kalkulation des Sollwertes am PC: Dazu liegt jedem Trummetergerät ein PC -Berechnungsprogramm bei ( auf einem USB Datenträger ). Das Programm fragt die Antriebsdaten ab und berechnet automatisch die optimale Riemenspannung in Newton. Der Wert dieser Spannung wird mit dem Sollwert verglichen. Das TRUMMETER zeigt den Istwert direkt in Newton an , wenn die Riemenlänge und Masse im Gerät eingegeben wird.

Die Basis dieser Berechnung wird im Folgenden beschrieben: Es handelt sich bei den Ausführungen um keine Riemenauslegung,. Es werden nur Richtwerte ermittelt. ür eine Riemenauslegung wenden Sie sich bitte an HuK-Antriebstechnik: antriebstechnik@hilger-kern.de

Falls seitens des Maschinenherstellers keine Angaben über den Sollwert der Trumkraft eines Riemenantriebes vorliegen, kann die Trumkraft mit den folgenden Formeln rechnerisch ermittelt werden. Die Gültigkeit beschränkt sich dabei auf 2 Wellenantriebe und ist folglich nicht für Transportriemen gültig.
 

Berechnungsbasis

Es werden 2 verschiedene Formeln für Zahnriemen und Keilriemen verwendet.

 

Sollwertberechnung für die Zahnriemen - Trumkraft

Zahnriemen

 

     60 x 10^6 x P

F = ———————–——————– x K [ Newton ]

       t x n x z 

 

  • P = Motorleistung in kW
  • t = Zahnteilung in mm
  • n = Drehzahl der kleinen Scheibe ( Upm)
  • z = Anzahl der Zähne der kleinen Scheibe
  • k = 1,5 für Leistungsübertragungen von Gummi-Zahnriemen
  • k = 1/3 für PU-Riemen mit Gesamtzähnezahl des Riemens < 60
  • k = ½ , „ 60 ...150
  • k = 2/3 , „ > 150

 

Sollwertberechnung für die Keilriemen – Trumkraft (pro Riemen)

Keilriemen

    
 540 x P x 1,3

F = ———————–——————– m x v^2[ Newton ]

        z x v

 

Keilriemen-Sollwert

Erfahrungsgemäß dehnen sich Antriebsriemen nach der Montage aus. Deshalb ist es sinnvoll, die Riemen bei der Montage mit der 1,3 - fachen Trummkraft einzustellen und nach ca. 1 Stunde noch einmal nachzumessen.

Wälzlager

Neben der optimalen Riementrumkraft ist auch die zulässige Radialkraft auf die Wälzlager zu berücksichtigen:

Radiallast F rad = 2 x Trumkraft

  • P = Motorleistung in kW
  • z = Anzahl der Riemen
  • v = Riemengeschwindigkeit = D x n / 19100
  • D = Wirkdurchmesser der kleinen Scheibe in mm
  • n = Drehzahl der kleinen Scheibe ( Upm)
  • m x v² = Fliehkraft ( relevant für Drehzahlen > 800 Upm )
  • m = Riemengewicht in kg/m laut Hersteller (für einen Riemen) (kann auch gewogen werden)

 

 

Hinweis

Hilger u. Kern. übernimmt keine Gewährleistung für Schäden an Personen oder Maschinen, die auf diese Berechnungen zurückzuführen sind. Es handelt sich nur um Richtwerte. Die exakten Werte sind vom Maschinenhersteller zu beziehen.

 

 

Klaus Michelsen
HILGER u. KERN
Mannheim, 5.3.2015

 

 

Haben Sie Fragen?

Ansprechpartner

Ihr Ansprechpartner bei Hilger u. Kern:

David Jaap
Tel.: +49 621 3705-294
Email: info@trummeter.com

TRUMMETER kaufen

Motiv lieferung

Kaufen Sie Ihren TRUMMETER direkt online!

Zum Online-Shop

Icon totop